Hund Platz beibringen

Grundkommando „Platz“

Grundkommando „Platz“

Dieses Grundkommando eignet sich dafür, Deinen Hund an einer Stelle verweilen zu lassen. Viele Hunde haben beim „Platz“ eher selten die Neigung, sofort wieder aufzustehen. Daher ist es insbesondere für etwas längere Zeiträume hilfreich. Wenn Du beispielsweise im Restaurant sitzt, kannst Du ihm das Kommando „Platz“ geben. Es ist ratsam, zuerst das Kommando „Sitz“ zu üben, da man das „Platz“ in der Regel aus dem Kommando „Sitz“ beibringt.

Du bringst ihm das neue Kommando bei, indem Du:

  1. ein Leckerchen in die Hand nimmst und es ihm zeigst.
  2. Danach versteckst Du es unter der flachen Hand und breitest sie auf den Boden aus.
  3. Dein Vierbeiner wird nun auf unterschiedliche Arten versuchen, an das Leckerchen zu gelangen.
  4. Wahrscheinlich wird er zu Beginn im Stehen oder im Platz versuchen, daran zu kommen. Vermutlich wird er mit der Pfote oder Schnauze auf Deine Hand tapsen.
  5. Passe nun genau den Moment ab, bei dem er sich hinlegt und versucht, von unten an das Leckerchen zu kommen.
  6. Genau jetzt gibst Du ihm das Leckerchen zur Belohnung.

Sollte er Dich zwischendurch irritiert ansehen und nicht mehr weiterwissen, dann zeige ihm nochmals das Leckerchen. Es ist hilfreich, das Handzeichen von Beginn an mit einzubinden. Das gängigste Handzeichen hierfür ist eine flache Hand, die Du bereits in Euren Trainingsablauf mit eingebaut hast. Er wird dieses Zeichen daher schnell mit dem Kommando in Verbindung bringen. Sobald das nach einigen Trainingstagen gut funktioniert, kann auch das Wortzeichen mit eingebunden werden. Das meist benutzte Wort für dieses Kommando ist „Platz“. Manche verwenden auch die englische Bezeichnung „Down“. Zu Beginn kann es passieren, dass das Zeigen des Handzeichens aus stehender Position heraus Deinen Hund irritiert. Denn er ist es gewohnt, dass Du in der Hocke sitzt, wenn Du die Hand auf den Boden legst. Also sei geduldig: Irgendwann wird er es schaffen. Beachte, dass Du schnell und nur bei richtiger Ausführung belohnst.

Was denkst Du?

Falls dich irgendwas von alldem anspricht, bist du herzlich eingeladen, uns auf Facebook zu adden und uns auf Instagram zu folgen. Uns würde sehr interessieren, ob Du einen Hund hast oder überlegst Dir einen zuzulegen. Wie funktioniert euer Alltag und woran müsst ihr noch arbeiten? Schreib uns einen Kommentar!

Beitragsbild: von Pezibear auf Pixabay 

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

14 + 11 =